Mediendidaktik   home

Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Neue Projekte jenseits der Mediendidaktik

Freitag, 17. Juni 2016

Mit dem Wechsel an die Schule haben sich meine Arbeitsschwerpunkte doch deutlich verschoben. Mediendidaktische Themen spielen in meinem neuen Alltag durchaus auch eine Rolle, allerdings stehen in der alltäglichen Praxis andere Fragen im Vordergrund. Entsprechend haben sich auch meine Online-Aktivitäten verändert. Den Blog Mediendidaktik werde ich hier als Online-Archiv stehen lassen aber nicht konsequent weiterführen. Wer neugierig ist, was ich aktuell so treibe, kann sich gerne mal meine Projekte „UkeBase Berlin“ und „Surfing Tempelhof“ anschauen. Mit „UkeBase Berlin“ bemühe ich mich derzeit darum, meinen Musikunterricht mit der sehr lebendigen Ukulele-Community zu vernetzen. Die Idee ist es, mit dem relativ leicht zu erlernenden Musikinstrument Ukulele, die Schülerinnen und Schüler an das aktive Musizieren heranzuführen und diese aktive Auseinandersetzung mit dem Instrument auch zu nutzen, um Grundlagen der Musiktheorie zu erarbeiten. Mit „Surfing Tempelhof“ unterstütze ich die bunte Szene der Windskater, Kiter und Longboarder auf dem Tempelhofer Feld in Berlin, zu der ich auch seit einigen Jahren gehöre. Perspektivisch plane ich die Seite „Learners´Garden“ zur zentralen Anlaufstelle für alle meine Projekte zu machen, das wird aber sicherlich noch einige Zeit brauchen, da der Alltag in der Schule doch recht arbeitsintensiv ist.

Also das nur als kurze Info, um diesen Blog hier nicht vollständig in der Luft hängen zu lassen …

Perspektivenwechsel

Freitag, 17. Juli 2015

Es ist lange still geblieben hier in diesem Blog. Das soll sich nun bald ändern. Mein langjähriger Arbeitgeber, die Freie Universität Berlin, war leider nicht in der Lage, mir eine unbefristete Arbeitsstelle anzubieten. Ich habe daraus im letzten Jahr die Konsequenzen gezogen und bin als Lehrer – für die Fächer Musik und Mathematik – an die Schule gewechselt. Neuer Arbeitgeber für mich ist jetzt die Max-von-Laue Oberschule in Berlin. Habe ich hier in diesem Blog lange aus der wissenschaftlichen Perspektive auf den Unterricht geblickt, so stecke ich jetzt quasi mittendrin im Geschehen und werde in Zukunft vor allem aus der Praxis-Perspektive berichten. Es war keine leichte Umstellung, es ist durchaus körperlich anstrengend, plötzlich Woche für Woche 400 Schülerinnen und Schüler zu unterrichten, von denen sich ein Großteil gerade in der Pubertät befindet. Den Praxisschock habe ich inzwischen weitgehend überwunden, so dass ich in Zukunft hoffentlich genügend Zeit finden werde, meine Unterrichtspraxis hier im Blog zu reflektieren. Erfahrungsaustausch, Anregungen und Kritik in Bezug auf das Lernen mit digitalen und analogen Medien – insbesondere im Musikunterricht – wird dann der veränderte Schwerpunkt dieses Blogs sein. Vielleicht lassen sich bisherige Leserinnen und Leser inspirieren durch den Perspektivwechsel, vielleicht lassen sich auch neue hinzugewinnen. Ich würde mich freuen, wenn der Blog in Zukunft wieder mit einer ähnlichen Dynamik wie in den vergangenen Jahren, einen konstruktiven Beitrag zum Diskurs in der Mediendidaktik leisten kann und bin gespannt, ob es hie oder da noch Überreste der alten Blogosphäre gibt, die ja viel dazu beigetragen hat, dass der Blog überhaupt wahrgenommen wurde.

Haupthaus_2014 (1)Max-von-Laue Oberschule, Berlin

Spendet jetzt für Schulbesuche und Pullover unserer Freundinnen in Afrika: Tareto Maa!

Freitag, 7. Dezember 2012

Über unseren Freund Armin Erkens, der das Projekt Tareto Maa schon lange unterstüzt, haben wir direkten Kontakt zu Gladys Naingolai K. in Kenia, die dort vor Ort das Projekt Tareto Maa koordiniert. Tareto Maa arbeitet dort mit Mädchen, die auf der Flucht sind vor Zwangsheirat und Genitalverstümmelung.

Im Falle einer Spende können wir durch unsere persönlichen Kontakte garantieren, dass jeder Cent Eurer Spende auch direkt vor Ort ankommt und zweckgebunden genutzt wird. Die Plattform betterplace.org sorgt organisatorisch für eine solide Online-Abwicklung der Spenden. Die Finanzierung der betterplace-Plattform und deren Mitarbeiter erfolgt vollständig getrennt von den Direktspenden über die betterplace Solutions GmbH. Nähere Informationen zu diesem Unternehmen findet ihr auf der Homepage des Unternehmens. Um Eure Spendierfreude noch etwas anzustacheln, versprechen wir mit unserem Trash-Projekt »Tempelhof Starship Ensemble« (TSE) allen Spendern, dass wir – im Falle dass mehr als 15 Spender zusammenkommen – für Euch online ein Ständchen bringen. Meine Kumpels vom TSE nennen das „Weihnachtsrock“. Ich hab keine Ahnung was sie damit meinen aber ich werde im Falle der Umsetzung dafür sorgen, dass unser Ständchen auch genügend Ambient und Punk-Elemente enthält ;-) Zum Spenden nutzt bitte den Link zu unserer Tempelhof Starship Aktion . Jede Summe ist willkommen aber so richtig lohnen tut sichs eigentlich erst ab 20 EUR aufwärts …

  • Homepage: Tareto Maa-Projekt
  • betterplace Solutions GmbH
  • Tempelhof Starship Aktion

  •